Beiträge

Update: Value Nebenwerte meiner Leser

Vor mehr als vier Jahren habe ich einen Aufruf gestartet, mir Ideen für ein Nebenwerte-Portfolio zu zuschicken:

«Da ich mich seit dem Artikel „Small vs. Large Caps“ auf Nebenwerte konzentrieren möchte und ich sehr positive Rückmeldungen zu meiner Unternehmensanalyse: KSB AG bekommen habe, wollte ich euch fragen, welche Nebenwerte ihr im Portfolio haltet, damit ich sie mir einmal anschauen kann? Mir ist wichtig, dass das Unternehmen seit mindestens 10 Jahren Geschäftsberichte publiziert und ihr es für einen Value Titel haltet. Ich freue mich auf all eure Vorschläge!»

Damals ist eine ganz ansehnliche Liste herausgekommen. Jetzt wollte ich einmal sehen, was aus den Unternehmen geworden ist und wie sich die Werte entwickelt haben?

Liste der Value Nebenwerte meiner Leser:

Name Branche 15.02.2018 23.11.2013 Performance
Fabasoft Software 14,25 2,81 408%
Data Modul AG Flachdisplays 72,40 17,79 307%
Reply IT-Dienstleister 50,05 13,01 285%
MGI coutier Autom.zulieferer 32,10 9,00 257%
Einhell Germany AG Werkzeughersteller 95,40 30,75 210%
MF Berthold Hermle Vz Maschinenbau 360,00 156,65 130%
Gerard Perrier Ind. SA Industrie 59,80 27,00 121%
Helma Fertighäuser 39,55 19,55 102%
Groupe Thermador Händler 128,00 66,40 93%
MS Industrie AG Maschinenbau 4,38 2,30 90%
Sekt Wachenheim Getränke 20,50 10,82 89%
Plastic Ommnium Autoteile 40,13 21,84 84%
M.A.X. Automation AG Industrie 8,88 4,87 83%
Amadeus Fire AG Personaldienstleister 84,80 49,49 71%
L. Farma. Rovi SA Pharma 16,10 9,38 72%
Borussia Dortmund Fußball 5,61 3,45 62%
Deutsche Balaton Beteiligungsgesellschaft 18,60 12,85 45%
DO + CO AG Catering 52,40 37,51 40%
EVN AG Versorger 16,10 11,75 37%
Eckert & Ziegler AG Medizintechnik 36,45 29,00 26%
Caltagirone Editore Medien 1,33 1,19 12%
Titan Cement CO. Zementhersteller 23,30 22,50 4%
Esprinet S.p.A. IT-Grosshandel 4,37 5,19 -16%
Sto AG Vz Farben, Putze & Lacke 122,20 144,70 -16%
CENTROTEC Sus. AG Energiespartech. 14,62 19,11 -23%
Apollo Group Dienstleister Verkauf für 10,00 26,40 -62%
Astaldi Bildungsdienstleister 2,56 7,30 -65%
Leading Brands INC Getränkeabfüller 1,41 4,30 -67%
Deutsche Forfait AG Finanzdienstleister 0,55 42,10 -99%
ITT Educational Bildungsdienstleister Pleite 38,92 -100%
Portfolio       73%
 DAX Performance 12396,80 9219,04 0,34%
 MSCI TR EUR 245,26 160,01 0,53%
 S&P TR 500 5273,43 3230,54 0,63%

Die Performance des Portfolios ist beeindruckend, wenn auch im Vergleich zu den drei Indizes unfair, da hier Small Caps mit Large Caps verglichen werden. Trotzdem mit 8 von 30 Titeln, die sich mehr als verdoppeln konnten und nur zwei Totalausfällen, ist die Auswahl beeindruckend.

Die operative Entwicklung der Value Nebenwerte:

Umsatz Gewinn
Name 15.02.2018 23.11.2013 Wachstum 15.02.2018 23.11.2013 Wachstum
Fabasoft 28,43 23,15 23% 1,63 0,24 574%
Data Modul AG 197,08 146,71 34% 10,23 3,24 216%
Reply 800,32 574,46 39% 67,54 34,45 96%
MGI coutier 963,64 663,80 45% 86,41 36,97 134%
Einhell Germany AG 487,21 416,29 17% 9,34 2,09 348%
MF Berthold Hermle Vz 393,95 305,89 29% 73,85 45,53 62%
Gerard Perrier Ind. SA 157,11 143,06 10% 10,77 9,33 15%
Helma 263,84 138,02 91% 13,50 5,61 141%
Groupe Thermador 231,40 205,65 13% 20,62 19,98 3%
MS Industrie AG 237,50 179,78 32% 4,46 1,98 126%
Sekt Wachenheim 293,18 306,96 -4% 10,19 9,71 5%
Plastic Ommnium 5857,25 4335,15 35% 312,11 193,21 62%
M.A.X. Automation AG 337,14 270,10 25% 8,32 10,16 -18%
Amadeus Fire AG 173,30 142,06 22% 19,00 14,70 29%
L. Farma. Rovi SA 266,73 218,95 22% 26,09 23,02 13%
Borussia Dortmund 376,26 305,03 23% 29,19 50,82 -43%
Deutsche Balaton 160,17 178,73 -10% -0,53 53,59 N/A
DO + CO AG 916,47 576,19 59% 28,25 22,81 24%
EVN AG 2046,60 2105,90 -3% 156,40 109,30 43%
Eckert & Ziegler AG 137,94 117,14 18% 9,55 9,04 6%
Caltagirone Editore 147,02 174,70 -16% -62,44 -75,43 N/A
Titan Cement CO. 1509,15 1127,94 34% 127,44 -36,07 N/A
Esprinet S.p.A. 3042,33 2002,96 52% 26,67 23,10 15%
Sto AG Vz 1230,67 1166,01 6% 46,01 68,77 -33%
CENTROTEC Sus. AG 575,46 525,43 10% 21,59 24,29 -11%
Apollo Group 2101,85 3635,92 -42% -84,55 248,53 N/A
Astaldi 2851,83 2381,41 20% 72,46 67,34 8%
Leading Brands INC 0,79 17,24 -95% -1,30 0,59 N/A
Deutsche Forfait AG 0,00 13,64 -100% 0,00 -12,56 N/A
ITT Educational 0,00 1072,31 -100% 0,00 -27,02 N/A
Portfolio 859,49 782,35 10% 34,76 31,24 20%

Hier ist auffällig, dass die operative Entwicklung im Schnitt hinter der Aktienkurs Entwicklung zurückgeblieben ist. Das gilt nicht für alle Unternehmen, wie die Fabasoft, aber für die meisten. Von den Top 10 hat sich bei 8 Unternehmen der Gewinn schlechter entwickelt als der Aktienkurs. Deutlich wird dies auch am KGV. Zudem habe ich hier noch die Entwicklung des Eigenkapital dargestellt.

KGV und Eigenkapital-Entwicklung der Value Nebenwerte:

Name 15.02.18 23.11.13 % 15.02.18 23.11.13 % 15.02.18 23.11.13 %
Fabasoft 87,26 116,39 -25% 12,98 13,77 -6% 47% 50% -6%
Data Modul AG 24,96 18,66 34% 70,03 42,13 66% 68% 50% 35%
Reply 27,72 14,06 97% 337,02 211,81 59% 44% 39% 13%
MGI coutier 9,93 6,51 53% 362,17 185,11 96% 53% 48% 10%
Einhell Germany AG 38,54 55,64 -31% 162,20 155,79 4% 50% 50% 0%
MF Berthold Hermle Vz 24,38 17,20 42% 229,92 185,16 24% 74% 72% 4%
Gerard Perrier Ind. SA 22,06 11,39 94% 67,85 47,93 42% 50% 46% 9%
Helma 11,72 10,57 11% 80,12 27,86 188% 29% 20% 41%
Groupe Thermador 27,93 14,18 97% 173,08 135,39 28% 77% 75% 3%
MS Industrie AG 29,33 34,76 -16% 51,87 41,11 26% 34% 26% 28%
Sekt Wachenheim 15,94 8,83 81% 143,17 119,66 20% 48% 38% 27%
Plastic Ommnium 19,01 16,55 15% 1480,04 870,36 70% 29% 27% 8%
M.A.X. Automation AG 28,60 12,83 123% 110,83 94,03 18% 36% 32% 14%
Amadeus Fire AG 23,20 17,50 33% 45,02 40,73 11% 62% 66% -6%
L. Farma. Rovi SA 30,86 20,37 51% 183,41 144,46 27% 64% 61% 4%
Borussia Dortmund 17,68 4,24 317% 309,54 140,03 121% 73% 46% 57%
Deutsche Balaton N/A 2,67 N/A 229,99 224,45 2% 55% 64% -13%
DO + CO AG 18,07 16,02 13% 204,13 165,14 24% 33% 47% -31%
EVN AG 18,31 19,14 -4% 2510,90 2837,50 -12% 38% 39% -2%
Eckert & Ziegler AG 20,18 16,97 19% 105,19 83,49 26% 53% 47% 13%
Caltagirone Editore N/A N/A N/A 472,33 625,64 -25% 75% 74% 1%
Titan Cement CO. 14,09 N/A N/A 1447,12 1385,97 4% 52% 52% 0%
Esprinet S.p.A. 8,47 11,50 -26% 316,96 259,83 22% 27% 35% -23%
Sto AG Vz 17,07 13,52 26% 417,85 479,95 -13% 59% 68% -14%
CENTROTEC Sus. AG 12,12 13,86 -13% 241,78 199,24 21% 50% 45% 11%
Apollo Group N/A 12,04 N/A 1070,33 1117,60 -4% 53% 37% 43%
Astaldi 3,45 10,61 -67% 692,38 547,09 27% 15% 13% 9%
Leading Brands INC N/A 21,31 N/A 11,68 11,74 -1% 88% 83% 6%
Deutsche Forfait AG N/A N/A N/A 12,73 10,17 25% 31% 9% 224%
ITT Educational N/A N/A N/A 0,00 115,65 -100% 0% 14% -100%
Portfolio 22,95 19,90 40% 385,09 350,63 26% 49% 46% 12%

Insgesamt muss ich sagen: ich bin begeistert von der damaligen Auswahl meiner Leser und rufe heute dazu auf, mir wieder die Nebenwerte eures Portfolios zu schicken. Sind es die selben geblieben oder sind andere hinzugekommen? Ich freue mich auf eure Vorschläge.

 

Links: Was ich diese Woche gelesen habe.

100 Zitate aus der Welt des Value Investings (2)

Nicht alle Menschen haben die Zeit, wie der neue US-Präsident, 10-15 Nachrichten auf Twitter am Tag zu schreiben. Trotzdem ist Twitter ein tolles Medium, um eine breite Zahl an Menschen einfach zu erreichen. Bei sfg-value gibt es selten mehr als eine Nachricht am Tag, sodass man gut eine Vielzahl von unterschiedlichen Quellen folgen kann, ohne zugespamt zu werden. Die wichtigste Konstante ist dabei unser Zitat am Mittwoch (#sfgquote), bei dem wir aus sehr verschiedenen Blickwinkeln Investieren, Geld und das Leben betrachten.

In diesem Zuge möchte ich noch einmal kurz auf die massive Kritik gegenüber sozialen Medien eingehen. Es ist richtig, dass soziale Medien nicht unbedingt das Soziale fördern, sondern die Gesellschaft aufspaltet. Insbesondere Nutzer, die bei ihrer Informations- und Kontaktbeschaffung nur noch auf den Algorithmus dieser Dienstleister vertrauen, werden geistig eingeschränkt. Aber bei all dieser berechtigten Kritik kommt die Verantwortung des Nutzers zu kurz. Der Nutzer kann zum Teil mitentscheiden, wie er Facebook, Twitter, Instagram und Co. nutzt. Soziale Medien müssen keine reinen Selbstbeweihräucherungsveranstaltungen sein. Übt Kritik! Aus diesem Grund sollten wir alle die Dinge kritisch hinterfragen, Weltanschauungen verfolgen mit denen wir nicht übereinstimmen und uns mehr auf Diskussionen einlassen. Ich freue mich über jeden Follower (egal welcher Weltanschauung) und einen regen Austausch.

Und als Munition für solche Diskussionen, gibt es hier die gesammelten Zitate 101-200 (Zitate 1-100) von uns:

Vorsorgemodell 4.0

Rezension: Vorsorgemodell 4.0

[Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.]

Heute möchte ich euch das Buch „Vorsorgemodell 4.0: Das ZARAS Prinzip für eine erfolgreiche Geldanlage“ von Florian Müller vorstellen. Florian Müller ist Blogger und Autor und schreibt regelmäßig auf http://www.boerseneinmaleins.de. Sein Buch stellt die Aktie im Gegensatz zu anderen Vorsorgeprodukten in den Mittelpunkt des Investierens.

Weiterlesen

Schnäppchen beim Investieren

Wenn der Fokus auf Schnäppchen beim Investieren zu weit geht

Anleger sollten sich bei der Suche nach Investitionsmöglichkeiten mit überdurchschnittlichen Renditen in Acht nehmen. Wie sich zeigt, sind nämlich die günstigsten Papiere oft nicht immer die besten.

Links: Was ich diese Woche gelesen habe.

100 Zitate aus der Welt des Value Investings

Obwohl es im letzten Jahr eine grosse Veränderung bei SFG Value Investing gab, ist eine Konstante geblieben: die Zitate am Mittwoch auf Twitter. Gestartet sind wir mit einem unserer Lieblinge von Warren Buffett am 27.02.2013 „Regel Nummer 1: Verlieren Sie niemals Geld. Regel Nummer 2: Vergessen Sie nie Regel Nummer 1“. Dies ist nun fast zwei Jahre her. Seit dem sind weitere 99 kluge Sprüche rund um das Value Investing und die Geldanlage gefolgt. Und nächsten Woche kommt die Nr. 101.

In diesem Zuge will ich noch einmal auf unseren Twitteraccount hinweisen. Ich freue mich über jeden Follower und einen regen Austausch.

Hier seht ihr noch einmal die 100 gesammelten Zitate: Weiterlesen

Update

Update November: Unternehmensanalysen

Hier findet ihr einige kurze Anmerkungen zu den Firmen in meinem aktuellen Portfolio und deren Entwicklung im letzten Monat:

Weiterlesen

Farbenhersteller Sto

Unternehmensanalyse: Sto AG

Der „Farben, Putze und Fassadensystem“-Hersteller Sto AG profitiert von den anspruchsvollen Klimaschutzzielen in Deutschland. Die staatlich geförderten Programme zu energetischen Sanierungsmassnahmen haben seit 2006 den Umsatz und die Gewinne stark gesteigert. Die Abhängigkeit von der Gesetzgebung birgt aber auch grosse Risiken, weshalb ich die Sto AG zum derzeitigen Aktienkurs für zu teuer halte.

Weiterlesen

Unternehmensanalysen

Update Oktober: Unternehmensanalysen

Hier findet ihr einige kurze Anmerkungen zu den Firmen in meinem aktuellen Portfolio und deren Entwicklung im letzten Monat:

Weiterlesen

Maschinenbauer Bertholt Hermle

Unternehmensanalyse: Maschinenfabrik Berthold Hermle AG Vz

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG Vz ist einer der viel gelobten deutschen Mittelständler aus der Maschinenbaubranche. Das Unternehmen steht sehr gut da. Die Bewertung ist sportlich und damit für Value Investoren zurzeit unattraktiv.

Weiterlesen

Titan Cement

Unternehmensanalyse: Titan Cement Company

Die Titan Cement Company ist in den falschen Regionen tätig. Der Zementmarkt ist regional begrenzt. Mit Griechenland, Ägypten und den USA (Virginia und Florida) als Kerngebiete ist das Unternehmen derzeit zu teuer. Nur die Türkei bereitet ein wenig Freude. Weiterlesen