SFG Fonds Businessplan

Ein Kapitel neigt sich dem Ende

Da ich mit meinem Studium fertig bin und ab dem 01.01.2014 bei einer kleinen Fondsboutique anfange zu arbeiten, wird es für das neue Jahr einige Veränderungen für SFG geben. Es wird keine neuen Unternehmensanalysen von mir geben und ich werde die Veröffentlichung meines Portfolios und der Beobachtungsliste einstellen. Gleichzeitig wird die Seite nicht mehr von mir allein geführt, sondern zusammen mit zwei Partnern: Eva Nachbauer, die bereits im Hintergrund für das Layout und den Social Media Auftritt verantwortlich ist und Aurel Stromeyer, der sich um alle technischen Fragen kümmert.

Trotzdem stehe ich weiterhin als Ansprechpartner unter neuer Email-Adresse und als Autor zur Verfügung. Der Fokus der Seite bleibt bei dem Thema „Value Investing“. Gleichzeitig wird versucht Gastautoren zu animieren etwas auf SFG zu veröffentlichen und SFG damit als breitere Plattform des Austausches rund um Fragen des Value Investing zu etablieren.

Hierbei sind alle meine Leser herzlich eingeladen teilzunehmen und weitere Ideen für die Entwicklung von SFG zu schicken. Insgesamt hat die Seite laut Google Analytics im Durchschnitt täglich um die 150 Besucher (Unique Visitors). Ich denke insbesondere für Leute, die nur einmal eine Investmentidee kommentiert, diskutiert und veröffentlicht haben wollen, stellt die Seite damit schon heute ein attraktives Angebot dar. Aber auch Finanz-Blogger, die auf ihren Leserkreis erweitern möchten, sind herzlich eingeladen mir gehaltvolle Inhalte zu schicken. Des Weiteren wird es, wie gehabt, kein Affiliate-Marketing zu Investmentprodukten und bezahlte Artikel auf SFG geben. Die Seite soll, so weit dies möglich ist, journalistisch unabhängig bleiben. Ich bin gespannt, wie sich diese Veränderungen entwickeln.

Mit freundlichen Grüssen,

Till Schwalm

4 Kommentare
  1. Rico sagte:

    Gratuliere zum Abschluss und zum Job. Vielleicht plauderst du ja auch etwas aus dem Nähkästchen, wie Fondshäuser ihre Anlagen so auswählen. Das würde mich auf jeden Fall interessieren. Viel Erfolg mit der Arbeit!

  2. Ulrich sagte:

    Hallo Till, dann verspätet viel Glück zum neuen Job. Habe eigentlich immer gerne in deine Analysen reingelesen, aber verstehe, dass dies wohl jetzt schwieriger wird. Gut auch, dass du einen Weg gefunden hast das Projekt am Leben zu erhalten und neuen Bloggern die Möglichkeit gibst sich ins Gespräch zu bringen. Gruß Ulrich

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar