WIE MAN EINEN GUTEN PARTNER FINDET

Wie man einen guten Partner findet

Ich musste mich in den letzten Monaten mehrfach mit der Frage auseinandersetzen, welche Eigenschaften mir in einer Partnerschaft wichtig sind und welche nicht. Dazu vorweg: ich bin glücklich verheiratet. Aber meine beruflichen Beziehungen haben sich stark verändert und ich musste mehrere alte und neue geschäftliche Beziehungen hinterfragen.

In meinem Veränderungsprozess bin ich auf folgende Charaktereigenschaften gestoßen, dir mir in jeder Beziehung wichtig sind: Aufrichtigkeit und Großzügigkeit. Sie sind für mich fundamentale Voraussetzungen, um die wichtigste Eigenschaft in einer Beziehung aufzubauen: Vertrauen.

Warren Buffett: The Three Things I Look For in a Person

Ich bin nicht der erste, der dieser Eigenschaft eine hohe Bedeutung zumisst. Warren Buffett sucht grundsätzlich Intelligenz, Energie und Integrität in seinen Geschäftspartnern. Wobei er sagt, wenn man die letzte Eigenschaft nicht hat, muss man sich mit den beiden ersten gar nicht erst rumschlagen. Er sieht die ersten beiden Eigenschaften ohne Integrität sogar als gefährlich an, da sie dem Partner die Fähigkeit geben, zu betrügen.

Integrität einer Person bedeutet eine Übereinstimmung zwischen persönlichem Wertesystem und dem persönlichen Ideal mit dem eigenen Reden und Handeln. Oder anders ausgedrückt, aufrichtig zu sein.

Welche Eigenschaft es zu meiden gilt

Persönliche Eigenschaften sind für Warren Buffett wählbar: Man wählt integer zu sein, wie man auch wählt freundlich oder großzügig zu sein. Menschen entscheiden, ob sie zum Beispiel Anerkennung für Dinge, die sie nicht getan haben, bekommen oder nicht.

Das hat wahrscheinlich jeder von uns schon einmal erlebt. Man hat eine gute Idee oder setzt eine Aufgabe gut um und jemand anderes heimst die Lorbeeren ein bzw. stellt sich in den Mittelpunkt. Diese Person gilt es zu meiden.

Menschen entscheiden, ob sie ständig den Spielstand im Leben zählen oder nicht, ob sie neidisch sind oder nicht. Ich rede von all den Menschen, die einem ständig zeigen, wie toll sie sind und wo sie besser sind. Sie beschließen, unehrlich, geizig, unbarmherzig, egoistisch zu sein. All die Dinge, die Menschen bei anderen Menschen nicht mögen. Es ist immer die eigene Entscheidung. Personen, die sich für diese persönliche Haltung entschieden haben, gilt es zu meiden.

Adam Grand: Are you a giver or a taker?

Das führt mich zu Adam Grand und seiner Aufteilung der Menschen in Geber, Nehmer und Geber/Nehmer. Er erläutert dies sehr schön in seinem TED Talk „Are you a giver or a taker?” und kommt zu dem Ergebnis, dass man Organisationen vor den „Nehmern“ schützen muss. Ihr negativer Einfluss ist deutlich größer als der positive Einfluss von „Gebern“. Ganz nach dem Motto: Ein schlechter Apfel verdirbt den ganzen Korb.

Eine gute Unternehmenskultur versucht eine Geber-Mentalität zu kultivierten. Nehmer denken, dass es einen begrenzten kleinen Topf zu verteilen gibt und alles, was der andere Typ aus dem Topf nimmt, bleibt nicht für ihn übrig. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Ganz profan und eigentlich auch logisch: Es gilt Personen in einer Partnerschaft zu meiden, die in erster Linie versuchen, immer mehr für sich rauszuschlagen.

Welche Eigenschaften sucht ihr in einer Partnerschaft?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.