Wandelanleihe

Die Wandelanleihe ist eine Unternehmensanleihe, die nach Ablauf einer bestimmten Frist gegen Stammaktien getauscht werden kann. Wandelanleihen haben also neben den üblichen Anleihekonditionen ein Wandlungsrecht verbrieft. Inhaber können (müssen aber nicht) das Wandlungsrecht wahrnehmen. Sie können die Wandelanleihe auch wie eine klassische Anleihe bis zur Endfälligkeit halten. In diesem Fall muss der Emittent den Nennwert sowie die Zinsen an den Gläubiger zurückzahlen. Wandelanleihen sind wegen des zusätzlichen Rechts schlechter verzinst als vergleichbare normale Anleihen vom gleichen Unternehmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.