Inhaberaktie

Die Inhaberaktie ist eine Aktie, die ihre Leistung dem jeweiligen Inhaber dieser Aktie, nicht aber einer bestimmten Person verspricht. Im Unterschied zur Namensaktie wird der Besitzer einer Inhaberaktie nicht namentlich genannt und muss in der Regel keinen Nachweis für das rechtmässige Eigentum an der Inhaberaktie erbringen. Inhaberaktien werden formlos durch Übergabe und Einigung übertragen ohne dass eine Änderung in der Urkunde vorgenommen wird. Sie sind damit leicht austausch- und handelbar. Inhaberaktien sind nach deutschem Aktienrecht der Regelfall, solang die Satzung nicht etwas anderes bestimmt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.