Börsenzyklus

Börsenzyklen sind historisch wiederkehrende Muster, die sich über längere Zeiträume bei den großen Indizes etabliert haben. Die Zyklen werden von Hoch zu Tief oder Tief zu Hoch beschrieben, wobei die Kurse eines Tiefs mindestens 20% unter dem letzten Allzeithoch liegen sollten und ein neues Hoch erst wieder über dem letzten Allzeithoch erreicht ist.