Aktienrückkauf

Beim Aktienrückkauf erwirbt eine Aktiengesellschaft eigene Unternehmensanteile über die Börse. Diese dürfen maximal zehn Prozent der ausstehenden Aktien ausmachen, wobei die Aktionäre bei der Hauptversammlung den Rückkauf zugestimmt haben müssen. Bei einem Aktienrückkauf erhöht sich der Gewinn und innere Wert der bei den Aktionären verbleibenden Anteile. Dies hat meistens einen positiven Einfluss auf den Aktienkurs.